Narben- und Keloidbehandlung Gratkorn – Graz Umgebung

Narben enstehen bei jeder Verletzung der Haut, die über die oberste Hautschicht hinausgeht. Typische Hautverletzungen mit Narbenbildung sind tiefe Schnittwunden, Operationsnarben, Verbrennungen oder Aknenarben. Meistens gelingt es dem Körper nicht den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen und es kommt zu einer sichtbaren Narbenbildung. In Abhängigkeit von Lokalisation, Ursache, Heilungsverlauf und individueller Anlage kann es jedoch zu einer krankhaft veränderten Wundheilung mit übermäßiger oder auch unzureichender Bildung von Narbengewebe kommen.

Narbe, hypertrophe Narbe, Keloid

Im Rahmen der Wundheilung versucht der Körper die Verletzung oder Wunde durch Gewebsneubildung, die nicht ganz dem ursprünglichen Gewebe entspricht, zu verschließen. Dieses Ersatzgewebe kennt man als das sichtbare Narbengewebe.

Für gewöhnlich heilt eine Narbe nach anfänglicher Schwellung flach ab. Zu Beginn ist sie mehr gerötet als die umgebende Haut, nimmt aber nach einiger Zeit eine ähnliche Farbe an.

Jede Wundheilung verläuft anders. Manche Menschen neigen dazu, große oder wulstförmige Narben zu bilden. Diese sogenannten Hypertrophen Narben bleiben erhaben und gerötet, wie ein Fremdkörper auf der Haut. Zwar wuchert die hypertrophe Narbe nicht über den Wundbereich hinaus, sie bleibt jedoch auffällig und störend.

Keloide nennt man Narben, die seitlich über die Wunde hinaus wuchern. Keloide sehen wir häufiger bei jüngeren Patienten mit Piercings. Aber sie können auch nach Verätzungen oder Verbrennungen oder nach Operationen entstehen. Keloide sind oft schmerzhaft, sie jucken oder brennen. Besonders Ohren, Schultern und der Brustbereich sind oft von Keloiden betroffen, die häufig dunkler als die normale Haut sind.

Eingesunkene Narben entstehen, wenn zu wenig Bindegewebsfasern neu gebildet werden. Gerade nach Abszessen der Haut und nach schwerer Akne bilden sich nicht selten trichterförmige und eingezogene Narben.

Narbenbehandlung Gratkorn – Graz Umgebung

Die Wahl der Methode zur Narbenkorrektur hängt vom Alter, Lokalisation und Art der Narbe ab. Prinzipiell stehen verschiedene Methoden zur Verfügung, wie spezielle Silikongels/Silikonplättchen, Narbensalben, lokale Kryotherapie, Kompressionsbehandlungen, gezielte Intraläsionale Injektion mit Corticosteroiden, medizinische Peelings, Laser und Medical Needling zur Verfügung. Darüber hinaus bieten wir Hyaluronsäure Filler Unterspritzungen, die Narbenexzision oder die Intraläsionale Kryotherapie bei Keloiden an.

Mit allen modernen Techniken können die Narben durch eine Narbenbehandlung nicht “ungeschehen” gemacht oder weg gezaubert werden, doch lassen sich fast immer deutliche Verbesserungen erzielen, die die eigene Akzeptanz der Narbe erleichtern.

Narbenkorrektur durch Medical Needling

Das Medical Needling zeigt Erfolge bei Narben jeglicher Art. Vor allem in Behandlung von Aknenarben, Verbrennungsnarben und Schwangerschaftsstreifen lassen sich sehr gute Ergebnisse erzielen. Durch die Anwendung werden Falten und Narben aufgefüllt und die schlechte Blutversorgung von Narben wesentlich verbessert.

Narbenkorrektur mit Hyaluronsäure Fillern

Eingezogene und an tieferen Gewebsschichten anhaftende Narben können mit Fillern aus Hyaluronsäre zurück ins Hautniveau gebracht werden. Dabei lassen sich auch Verwachsungen mittels spezieller Kanülen lösen.

CryoShape Keloidbehandlung – Intraläsionale Kryotherapie

Keloide konnten bislang nur mit mäßigem Erfolg behandelt werden: Das größte Problem für die Patienten war, dass es keine Methode gab, die Rezidive, also eine erneute Wiederkehr der Keloide, verhindern konnte. Angesichts des Leidens der Patienten – Jucken und ständige Schmerzen – bestimmt in vielen Fällen der Umgang mit dem Keloid den ganzen Lebensprozess.

Die Kryotherapie ist eine bekannte Methode, die in der Medizin für viele Indikationen eingesetzt wird. Hierbei macht man sich -196°C kalten Stickstoff in flüssiger Form zu Nutze.

Ein israelischer Arzt aus Haifa, Prof. Yaron Har-Shai, entwickelte eine Hightech Nadel die den Vorteil hat, dass die Kälte nicht an der Keloidoberfläche einwirken zu lassen, sondern das Keloid von innen, also von seinem Zentrum her durch Erfrierung absterben zu lassen. Die Vorteile dieser neuen Methode liegen auf der Hand: das Keloid wird dort, wo die Wachstumsprozesse der Wucherung initiiert werden, in seinem Kern, vollständig zerstört, während die äussere Hautschicht nur unwesentlich in Mitleidenschaft gezogen wird. Die Nadel leitet den Stickstoff in das innere des Keloids hinein und auch wieder heraus, so dass ein kontinuierlicher Kältefluss entsteht, der es dem behandelnden Arzt ermöglicht, die Behandlung genau dann zu beenden, wenn der Erfrierungsgrad seine optimale Grenze erreicht.

Dr. Bojan Vučić ist Mitglied des Netzwerk Keloid – Internationale Gesellschaft für Keloidtherapie. Das Netzwerk Keloid ist ein weltweiter Zusammenschluss von Ärzten, die sich auf die Behandlung hypertropher Narben und Keloide durch die intraläsionale Kryotherapie mit der CryoShape Nadel spezialisiert haben.

Netzwerk-Keloid

Beratung zur Narbenbehandlung und Narbenkorrektur

Für den Erfolg einer Narbenbehandlung ist das Beratungsgespräch unter Berücksichtigung der individuellen Wünsche unverzichtbar. Dabei wird zusammen mit Ihnen ein Behandlungskonzept erstellt, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Terminvereinbarung Narbenbehandlung

Bei Fragen und für ein unverbindliches und individuelles Beratungsgespräch zur Narbenbehandlung und Keloidbehandlung in Gratkorn – Graz Umgebung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme per Telefon, unter +4331242500011, per mail an ordination@cosmedicpoint.at, über unser Kontaktformular oder über unser Online Terminbuchungssystem.

Online Termin für eine Narbenbehandlung

[bookly-form category_id=“2″ service_id=“14″ hide=“staff_members,date,week_days,time_range“]

NEUE TERMINVEREINBARUNG STARTEN